Willkommen

auf der Seite von Paul Roier

cardboard1 cardboard2 cardboard3 cardboard4
<<< Seite zurück * Material - Wellpappe * nächste Seite >>>


Wellpappe ist eine stabile 3D-Konstruktion aus mehreren Bahnen Kartonagenpapier, die konstruktiv mit Leim verbunden sind, und dadurch eine hohe Stabilität aufweist.
Wikipedia schreibt hierzu: "... Welllpappe ist ein überwiegend in der Verpackungsindustrie verwendetes Zellstoffprodukt, das leicht und relativ stabil ist. Wellpappe ist eines der am weitesten verbreiteten Verpackungsmaterialien der Welt. Sie wird vor allem für Transportverpackungen eingesetzt...."

Herkömmliche Wellpappe wird hauptsächlich aus 2 Rohstoffen hergestellt:
1. aus Recycling-Material, sprich aus gesammelten und wieder aufbereitetem Altpapier (z.B. vom Wertstoffhof in Ihrer Nähe);
2. aus Frischpapier, d. h. aus frischen, starken Fasern von Bäumen, gewonnen und aufbereitet von der Holzwirtschaft. Im Englischen sagt man übrigens "virgin fibres" zu den Frischfasern.
Hinzu kommen noch die verschiedenen Leimarten aus Kartoffel-, Weizen- oder Maisstärke (= Stärke). Die Wellpappe aus dem starken Frischfaserpapier wird meist für Transportverpackungen verwendet. In Deutschland hergestellte Wellpappe besteht durchschnittlich zu 80 Prozent aus Recyclingmaterial, nämlich Altpapier.



So sieht das Innenleben der Wellpappe von oben gesehen aus:

Werfen Sie mal einen näheren Blick drauf ... Z. B. beim nächsten Umzug oder noch morgen im Supermarkt...